Frühlingsjäckchen Knit Along 2018 – der erste Zwischenstand

Es geht weiter mit dem FJKA. Heute geht es um

Erster Zwischenstand – Stolz auf den Fortschritt, Schwierigkeiten und Lösungen 

Ich kann endlich Vollzug melden. Nach drei Maschenproben und dem Kauf von neuen Nadelspitzen konnte ich am Samstag endlich anschlagen. Es ist ein interessantes Phänomen, dass ich immer ausgerechnet die Nadelspitzen für meine Rundstricknadeln nicht besitze oder genau diese Dicke/Stärke gerade verschollen ist, die ich für das Anschlagen meines Projektes benötige. Aber das nur so am Rande. Hier kommt ein Foto meines aktuellen Standes:

Wie man sieht, bin ich noch nicht besonders weit, aber für die paar Tage ist das nicht schlecht. Ich werde sicherlich etwas in Zeitnot geraten, da bis Ende des Monats auch noch ein paar Socken für ein Geburtstagsgeschenk fertig werden muss. Aber das Garn verstrickt sich schonmal hervorragend, gibt ein wunderschönes definiertes Maschenbild und hat durch die Seide einen tollen Schimmer. Bei meiner etwas mutigen Farbkombinationen war ich mir nicht 100%ig sicher, aber verstrickt sieht es wirklich toll aus. Leider ist das auf dem Bild nicht so schön zu erkennen, weil es sich in diesem Stadium an den Rändern noch einrollt und ich auch meine Kamera fürs Foto nicht zur Hand hatte. Ich habe ein bisschen Bammel, dass das Garn nicht reicht, aber das kann ich natürlich jetzt am Anfang noch nicht gut abschätzen.

So, damit sause ich dann mal rüber, zu meinen Mitstreiterinnen. Ich habe am Sonntagabend schonmal geschlinst und gesehen, dass die meisten schon richtig weit sind und tolle Zwischenstände zu zeigen haben.

Fröhliches Stricken,

Kathrin

6 Gedanken zu „Frühlingsjäckchen Knit Along 2018 – der erste Zwischenstand

  1. Silvi

    Dieses Nadelproblem kenne ich auch 🙂
    Die Farbe gefällt mir sehr gut und zeitlich wird es bestimmt auch klappen.
    Weiterhin viel Spass bei stricken.
    LG Silvi

    Antworten
  2. caro

    Das mit den verschwundenen Nadeln scheint eine allgemein gültige Tatsache zu sein. Wir haben wahrscheinlich die Logik dahinter nur alle noch nicht verstanden 😉
    Toll Deine Farbe. Gerade heute bin ich auf dem Nachhauseweg an einem Schaufenster vorbeigekommen und kurz stehengeblieben. Dort hing eine Bluse in einem wirklich, wenn man an die Farben der vergangenen Jahre denkt, ungewöhnlichen Rotton. So ungefähr wie Deiner. Tomatenrot, aber richtig mit Knall. Das liegt vielleicht grad in der Luft. Bin gespannt.

    Antworten
  3. Sylvia

    Weg sind meine Nadelspitzen eher nicht, dafür zerbreche ich regelmäßig welche. Eine wunderschöne Frühlingsfarbe und da du von oben nach unten strickst, kannst du ja bei Garnknappheit die Ärmel einfach etwas kürzer machen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    Antworten
  4. Pingback: Frühlingsjäckchen Knit Along 2018 – der zweite Zwischenstand | Saumzeug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.