Frühlingsjäckchen Knit Along 2018 – Die Zweite

Im zweiten Teil des FJKA 2018 soll es gehen um:

Projektvorstellung: Wahl des Strickmusters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen

Ich habe mich für den Featherweight Cardigan von Hannah Fettig entschieden. Die meisten von euch haben für diesen gestimmt und eure Argumente haben mich restlos überzeugt. Ich tendierte ja zum Shift of Focus, aber: dieses spezielle Garn, zweifarbig, wenig Garn und am Besten passend zum ausgestellten Rock – da gewinnt ganz klar der Featherweight. Der Shift of Focus wird dann einfach als nächstes auf die Nadeln wandern. Ich habe bei euch schon tolle Garne erspäht und habe da schon was im Auge dafür.

Mein Garn hatte ich ja letztes Mal schon kurz vorgestellt. Ich schulde noch ein Foto. Da ich die ganze Woche relativ lange arbeiten musste, hier ein schneller, leicht verrauschter Schnappschuss mit dem letzten Licht des Tages.

Leider kommt der Farbunterschied der beiden Knäuel und die tolle schimmernde Textur hier nicht so wirklich raus, aber es war nicht besser zu machen.

Ja, bei meiner Maschenprobe bin ich ein wenig vom Pech verfolgt. Hatte ich letztes Mal meine Wolle in Köln gelassen, so bin ich jetzt in Köln und habe die falschen Nadeln da. Ich hatte das Garn, aufgrund der wraps per inch, als fingering weight eingestuft. Darum hatte ich eine 3,5 mm und eine 4 mm Nadel mitgenommen, in der Überzeugung ich würde damit ein schön fallendes Gestrick erzeugen. Leider verstrickt es sich eher wie ein dickeres Garn und mir ist das Gestrick zu fest. Ich möchte auf jeden Fall noch eine Maschenprobe mit 5 mm Nadeln, vielleicht sogar mit 5,5 mm Nadeln machen. Für den Featherweight soll es ja schön flowy sein und bei diesem kostbaren Garn möchte ich möglichst auf Nummer sicher gehen. Also muss ich aufs Wochenende warten, damit ich die Maschenproben machen und dann hoffentlich nächste Woche anschlagen kann. Ach, das bringt mich alles schon wieder in leichte Zeitnot. Aber ich sehe noch Hoffnung, dass ich es zumindest zum Finale der Herzen schaffe.

Zur Passform: Ich denke, da ist bei diesem Jäckchen nicht allzu viel zu beachten. Ich habe einen Brustumfang von 92 cm. Ich kann also wählen zwischen zwei Größen für 89,5 und 98,5 cm Brustumfang. Ich tendiere zur kleineren. Es ist ja ein offenes Jäckchen, ich denke also, dass ich mit einer etwas kleineren Größe besser zurechtkomme als mit einer so massiv größeren. Außerdem werde ich, da ich normalerweise nie auf die exakte Maschenprobe komme, beim Umrechnen einfach etwas großzügiger aufrunden. Dann gleicht sich das vermutlich schon aus.

So, das ist jetzt doch wieder länger geworden als gewollt. Kurz fassen ist wohl einfach nicht meine Stärke. Ich werde jetzt also mal schauen gehen was meine Mitstreiterinnen zu diesem Termin so beizutragen haben.

Liebe Grüße,

Kathrin

Ein Gedanke zu „Frühlingsjäckchen Knit Along 2018 – Die Zweite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .