Schlagwort-Archive: Jordy

Jordy Bralette Nr. 1

Heute kommt der etwas ausführlichere Post über mein Jordy Bralette. Jordy ist ein Schnittmuster von Emerald Erin Patterns für ein Bralette, welches als Unterbrustband ein breites Bündchengummi verwendet. Die Cups können aus unelastischen Stoffen oder aus Laminat, welches mit einem dehnbaren Stoff ‘bezogen’ wird, genäht werden. Der unelastische Stoff bei den ‘normalen’ Cups ist notwendig um genügend Halt zu bieten. Die Anleitung (auf Englisch) ist super verständlich bzw. an schwierigen Stellen kann man auch auf Erins YouTube-Tutorial zurückgreifen. Hier also meine erste Version aus mit dunkelrotem Jersey bezogenen Laminat und grauem Bündchen- sowie Falzgummi.

Bevor ich mich an meine eigentliche Version gewagt habe, habe ich erstmal aus einem alten, dünnen Schaumstoff, den ich mal als Rest im Stoffladen gekauft habe, ein Probekörbchen genäht. Das kann man dann anhalten und so schon mal grob einschätzen, ob die Größe stimmt. Normalerweise habe ich bei BHs immer etwas Probleme mit der Größenfindung, weil die Messmethoden (egal welche) meistens nicht die richtige Größe zu Tage fördern. Das war hier nicht der Fall. Das Körbchen hatte auf jeden Fall die richtige Größe. Das Bündchengummi musste ich allerdings um 3 cm kürzen. Ich hefte den Verschluss immer erst an und probiere dann einmal an. Da habe ich dann gemerkt, dass ich kürzen muss.

Noch ein paar Worte zum Verschluss. Ich hatte zunächst von diesem Schnittmuster Abstand genommen, weil ich es schwierig fand den richtigen Verschluss, in der passenden Farbe UND Breite zum Bündchengummi zu bekommen bzw. mich da in der Auswahl zu sehr beschränkt fand. Gelöst habe ich das Ganze jetzt durch das Leverett Schnittmuster von Orange Lingerie. Mit diesem praktischen, kleinen Schnittmuster kann man sich selber BH-Verschlüsse nähen und diese dabei natürlich in der Breite so anpassen wie man sie braucht. Der Verschluss oben im Foto sieht ein klein wenig unordentlich aus. Das liegt vor allem an dem etwas schwierig zu verarbeitenden Stoff. Der Prozess beinhaltet ein bisschen nähen per Hand, aber, wenn man den Dreh einmal raus hat, ist es nicht schwer. Das werde ich auf jeden Fall wiederholen.

Wie man oben sieht, sollte man sich für eine saubere Innenverarbeitung ein paar Gedanken über die Farbe des Unterfadens machen. Ich hab einfach drauf losgenäht und immer die gleich Farbe wie der Oberfaden verwendet. Das ist nicht immer optimal. Aber natürlich auch nicht wahnsinnig tragisch, da man es eben nur von innen sieht.

Kommen wir jetzt zu den Problemen bzw. nötigen Anpassungen.

Wie oben schon erwähnt, wird das Laminat mit dem Jersey ‘bezogen’. Dabei soll der Jersey durchaus leicht gedehnt werden. In nicht angezogenem Zustand sah das auch alles prima aus. Wenn man das Bralette allerdings trägt, kommt natürlich etwas Zug auf den Cup und sorgt bei mir dann für diese Falten, die man oben auf dem Bild sieht. Ich bin mir sicher, dass ich den Jersey einfach nicht genug gedehnt habe. Man muss das wirklich als beziehen sehen und sollte beim Dehnen nicht zu zimperlich sein.

Problem Nr. 2 sind die an der Seite leicht abstehenden Cups. Das liegt, meines Erachtens, nicht an einer falschen Cup-Größe, sondern daran, dass das Bündchengummi sich natürlich etwas flexibler verhält als ein Unterbrustband und bei mir an der entsprechenden Stelle etwas nach oben rutscht. Aus welchen Gründen auch immer. Bei meiner nächsten Version, werde ich entsprechend unten an der Seite ein paar mm wegnehmen und das zur Mitte hin auslaufen lassen. Vielleicht würde es ohne Laminat auch reichen das Falzgummi einfach etwas gedehnt anzunähen, aber da gehe ich auf Nummer sicher und mache gleich die Änderung.

Es wird auf jeden Fall noch weitere Versionen davon für mich geben. Denn Jordy gefällt mir und ist wirklich super schnell zu nähen. Ein tolles Teil für Zuhause bzw. wenn man mal schnell eine Kleinigkeit erledigen muss. Ohne Bügel bei mir mit einer etwas größeren Körbchengröße natürlich nicht genug Halt um als Alltags-BH herzuhalten, aber das war mir von vornherein klar.

Schnittmuster: Jordy Bralette von Emeral Erin Patterns

Änderungen: Bündchengummi um 3 cm auf 68 cm gekürzt

Änderungen fürs nächste Mal: Unten auf der Außenseite des äußeren Cups ein paar mm wegnehmen, damit der Cup an der Außenseite besser anliegt. Beim Beziehen des Laminats den dehnbaren Stoff ausreichend dehnen.

Happy Sewing,

Kathrin